Viele Frauen fühlen sich in Gesprächen mit Verfahrensbeteiligten oder einem aggressiven Kindesvater gegenüber hilflos. Sie geraten in die Rechtfertigung und wissen nicht, wie sie auf unfaire Gesprächsmethoden reagieren sollen. Sie können sich nicht durchsetzen, oftmals noch nicht einmal Gehör verschaffen, selbst wenn sie in anderen Lebensbereichen durchaus durchsetzungsfähig sind.

Natürlich hat diese gefühlte Hilflosigkeit von allem mit dem Thema zu tun: Es geht um die eigenen Kinder. Um das aufzufangen, lernen die Teilnehmerinnen in diesem Webinar Kommunikationstechniken, um sich in den Gesprächen besser durchsetzen und ausdrücken zu können.

Das Webinar besteht aus drei Teilen à zwei Stunden, in drei aufeinanderfolgenden Wochen.


Teil 1  Kommunikationspsychologische Grundlagen

Warum wir Menschen so reagieren, wie wir reagieren.

Warum ich mich immer wieder rechtfertige.

Warum Gesprächstechniken tatsächlich funktionieren (und der Gesprächspartner nichts merkt).

Teil 2  Kommunikationstechniken

Hier lernen Sie konkrete Gesprächstechniken und zum Teil ausformulierte (Halb-)Sätze, die im Gespräch ein bestimmtes Ziel verfolgen. Verschiedene Techniken werden in verschiedenen Phasen des Geprächs verwendet.

Teil 3  Training

Das Gelernte wird in Situationen angewendet, die die Teilnehmerinnen einbringen. Es geht hierbei entweder um bereits erlebte Gesprächssituationen oder um die Vorbereitung auf geplante Gespräche. Es ist dabei egal, ob es ein Gespräch mit dem Jugendamt, der Kita oder dem Gutachter ist.

Achtung: Das Kommunikations-Webinar ersetzt nicht die individuelle Vorbereitung auf ein Gutachten oder wichtige Gespräche. Hierfür empfehlen wir die Beratungsangebote auf www.umgang-und-sorgerecht.de.


Technische Voraussetzungen

Die Teilnahme ist ganz einfach:

Sie benötigen einen PC, einen Mac oder einen Laptop mit einer stabilen Internetverbindung am besten mit einem Headset, also Kopfhörer mit Mikrofon. Wenn Sie nur zuhören möchten, genügen normale Lautsprecher (normalerweise im Gerät eingebaut).

Es besteht auch die Möglichkeit, mit einem mobilen Gerät, also einem Smartphone oder einem Tablet teilzunehmen. Das könnte aber über zwei Stunden vielleicht etwas anstrengend werden, da der Bildschirm klein ist.

Kosten

Das Webinar findet in drei aufeinanderfolgenden Wochen jeweils am selben Tag zur selben Uhrzeit statt, und zwar in den Abendstunden (wenn die Kinder schlafen). Es dauert jeweils zwei Stunden, also insgesamt 6 Stunden.

Gebühr 120 € für alle drei Teile.

Termine

Das Webinar mittwochs am 13.02., 20.2. und 27.2.2019, jeweil von 20.00 – 22.00 Uhr statt.

Anmeldung

Um sich – zunächst unverbindlich – anzumelden, nutzen Sie bitte nachfolgendes Formular. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung; Ihre Teilnahme wird mit der Zahlung der Gebühr verbindlich.